Beerenzeit – Erntezeit für Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren

Walderdbeeren zwischen den Steinen

Erst die Erdbeeren, dann die Himbeeren und zum Schluß die Brombeeren – ach dazwischen noch die Heidelbeeren .....
Beerenzeit ist Sammelzeit, ist Naschzeit und regt alle Sinne an.

Wie schön ist es Beeren zu sammeln und das gesammelte zu naschen.

Aber: Der Fuchsbandwurm .....
Ja, wegreden können wir diesen und andere Gefahren auch nicht - verzichten wollen wir aber auch nicht. Also wenn Ihr sammeln wollt, dann bitte nicht direkt am Wegrand, denn besonders der Fuchsbandwurm wird durch die Mäuse auch durch Katzen (und Hunde) übertragen, die sich oft an Wegrändern mit Spaziergängern aufhalten.

Drum sucht Euch z.B. in den Bergen Stellen die höher gelegen sind. Dort wachsen oft die schönsten Beeren aus Steinritzen ohne Fuchsbandwurm und ohne, daß dort je eine Maus, Katze, Fuchs oder Hund in der Nähe gewesen wäre. Pflückt die Himbeeren und Brombeeren oben am Strauch, nicht unten!

Und wenn Ihr dennoch besorgt seid, dann fotografiert die schönen Beeren beim Spaziergang und nascht beim Picknick die mitgebrachten aus den Kulturen. Zwinkernd

Ist genauso gut! Nur auf die leckeren Beeren verzichten solltet Ihr nicht. Guten Appetit und viel Spaß beim Sammeln.

wilde Himbeeren (sind kleiner als Kulturhimbeeren und aromatischer):

wilde Himbeeren

wilde Brombeeren (nur die schwarzen pflücken):

wilde Brombeeren


Übrigens Erdbeeren könnt Ihr auch auf dem Balkon in einem Topf anpflanzen und wenn Ihr keinen Platz mehr habt zum aufstellen, dann könnt Ihr den Topf auch gerne aufhängen, den Erdbeeren ranken sehr gerne und schön. Besonders süß und lecker sind die kleinen Monatserdbeeren, die ihr recht lange ernten könnt (bestimmt bis August). Die sind so schön und so aromatisch wie Walderdbeeren.

Zurück