Zu Besuch bei den Bienen

Besuch beim Imker – Kinder "helfen" mit und schauen dem Imker über die Schulter

Es ist genau die Richtige Zeit für einen Besuch beim Imker!

Ihr wollt mal wissen wie das so ist mit den Bienen? Woher der Honig kommt? Mal Honig kosten? Dann schaut doch mal bei Eurem regionalen Imkerverein und fragt dort mal nach (oder fragt Euren Imker des Vertrauens direkt), ob Ihr mal in einer kleinen Gruppe oder einfach nur als Familienausflug kommen könnt.

Keine Angst vor Stichen! Packt sicherheitshalber ein Coolpack und ein Gel aus der Apotheke ein (Allergiker natürlich sicherheitshalber ihre Medikamente). Tragt lange Hosen, langärmelige Oberteile und ein Käppi als Kopfbedeckung.

Imker sind meist sehr erfahren und vor allem besonnene Leute, die genau wissen müssen was sie tun. Wenn Ihr ruhig bleibt und den Anweisungen des Imkers folgt, könnt Ihr vielleicht (möglichst mit Schutzkleidung, die Euch der Imker bestimmt gerne ausleiht) mal einen Blick in den Stock werfen und den Smoker betätigen.

Die Willies haben übrigens keinen Stachel und wenn Euch der Imker einen solchen über die Hand krabbeln läßt, keine Angst, beobachtet ihn in Ruhe.

Guckt mal, ob Ihr die Bienenkönigin findet. Sie trägt zwar keine Krone aber häufig hat sie ein kleines farbiges Plättchen im Nacken mit einer Nummer darauf. Warum das so ist erklärt Euch der Imker.

Dann schaut mal nach der Maya draußen im Garten. Vor Bienen braucht Ihr keine Angst zu haben, sie sind nicht aggessiv (wie Wespen), wollen keinen Kuchen und keine Wurst und müssen genau überlegen ob sie Euch stechen wollen, denn das bezahlen sie mit ihrem Leben und tun es deshalb nur wenn sie glauben Du wirst ihnen gefährlich. Bienen mögen es nicht so gerne, wenn Du Ihnen im Weg zu Ihrem Landeplatz stehst, drum stell Dich hinter den Bienenstock und guck dort mit dem Imker gemeinsam hinein. Das ist sowieso der beste Platz.

Vielleicht kannst Du zuzusehen wie gerade ein Bienchen schlüpft und die Bienen bei der Arbeit zu beobachten.

Viel Spaß! Und wenn Ihr wollt, dann berichtet uns doch mal von Eurem Ausflug zum Imker! Und als Erinnerung an einen schönen Ausflug schmeckt Euch der mitgebrachte Honig bestimmt noch ein paar Tage länger zum Frühstück.

Zurück